Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach 1:0 über AdmiraHartberg erhebt Einspruch gegen Gelb-Rot gegen Swete

Hartberg erhebt Einspruch gegen Rene Swetes Ausschluss. Eine Stellungnahme wurde heute an die Bundesliga geschickt.

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / GRUNDDURCHGANG: FC FLYERALARM ADMIRA - TSV PROLACTAL HARTBERG
© APA/EXPA/THOMAS HAUMER
 

Die Gelb-Rote Karte für Hartberg-Tormann Rene Swete war die Geschichte des 1:0-Sieges über die Admira. Eine Entscheidung, die die Hartberger so nicht auf sich sitzen lassen wollen, heute wurde schriftlich eine Stellungnahme an die Bundesliga geschickt. "Unserer Meinung nach war das eine klare Fehlentscheidung. Und was uns besonders ärgert: Es war die dritte ungerechtfertigte Gelbe Karte gegen unseren Tormann", sagt Obmann und Sportdirektor Erich Korherr.

Kommentare (2)

Kommentieren
buko
0
0
Lesenswert?

Swete

Rote Karte war hart,aber als Kapitän hat er ein schreckliches Auftreten

5eb7da484beaee2a044a78a3cf8d3a1e
8
31
Lesenswert?

Hartberg kann am Samstag eh ohne Goalie spielen!

Sturm hat schon gegen den Lask in 90 Minuten nur 2x aufs Tor geschossen. Die Wahrscheinlichkeit daß Sturm auch nur das leer Tor trifft ist gering...