AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

HartbergBezirksbehörde präsentierte sich als "gut geölte Drehscheibe"

Die Bezirkshauptmannschaft Hartberg-Fürstenfeld gewährte am Freitag beim Tag der offenen Tür einen "Blick hinein". Mit einem Festakt wurde das 150-Jahr-Jubiläum gefeiert, die Referate der Behörde und Einsattzorganisationen präsentieren sich.

Blick hinein
Die BH-Bediensteten Stefan Seifried, Birgit Weinzettl und Harald Maierhofer traten als Bläsertrio auf © Josef Lederer
 

In diesem Jahr feiern die Bezirkshauptmannschaften ihr 150. Bestandsjahr. 1868 wurden sie in der Monarchie gegründet. Beim gestrigen Tag der offenen Tür unter dem Motto "Blick hinein" war Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer zwar nicht in der vor 150 Jahren üblichen Ausstattung mit Uniform, Hut und Säbel zu sehen, konnte aber eine moderne Behörde präsentieren.

Dies strich auch Landesamtsdirektor Helmut Hirt hervor: "Wir sind längst nicht mehr jene, die mit Ärmelschonern unterwegs sind, sondern eine moderne Verwaltung." Die Bezirkshauptmannschaften seien eine "gut geölte Drehscheibe" im Zusammenspiel zwischen Bürgern, Bundes- und Landesverwaltung.

Hartberg: Bezirkshauptmannschaft feierte Jubiläum

Mit Programmpunkten vor und im Amtsgebäude gab die Bezirkshauptmannschaft in Hartberg einen "Blick Hinein".

Josef Lederer

Bei einem Festakt würdigten die Redner die Aufgaben der Behörde und ihrer Mitarbeiter.

Josef Lederer

Organisationen und Vereine, wie das Hospizteam, stellten sich im Rahmen der Veranstaltung vor.

Josef Lederer

Viele Gäste nutzen die Gelegenheit zum Besuch in der Bezirkshauptmannschaft.

Josef Lederer

Auch die Polizei war mit einem Ausstellungsstand vertreten.

Josef Lederer

Auch LAbg. Hubert Lang entkam nicht dem Charme der Exekutive.

Josef Lederer

Bürgermeister aus vielen Gemeinden des Bezirks waren zu Gast.

Josef Lederer

Zahlreiche Ehrengäste nahmen am Festakt und der anschließenden Segnung teil.

Josef Lederer

Klicken Sie sich durch die weiteren Bilder!

Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
Josef Lederer
1/59

Wie Hirt beklagte allerdings auch LAbg. Hubert Lang, der die Glückwünsche des Landeshauptmanns überbrachte, den rauer werdenden Umgangston von Bürgern gegenüber den Bediensteten. Er appellierte an die Selbstverantwortung der Bevölkerung: "Man kann nicht alles auf dem Behördenweg lösen."

Der Festakt wurde musikalisch von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestaltet. Pfarrer Josef Reisenhofer und Pfarrerin Barbara Schildböck zelebrierten eine ökumenische Segnungsfeier. Neben der Bezirkshauptmannschaft präsentierten sich bei dem Fest den ganzen Tag die Einsatzkräfte und ehrenamtliche Organisationen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren