FahrerfluchtAlkoholisierter Autolenker stieß Fußgängergruppe nieder

Ein alkoholisierter Autolenker kam Dienstagabend auf der der B 57 seitlich auf einen Gehweg ab und verletzte zwei Personen, die in einer Fußgängergruppe unterwegs waren. Der Lenker beging Fahrerflucht, stellte sich später aber der Polizei.

Der Pkw-Lenker war alkoholisiert (Archivbild) © Jürgen Fuchs
 

Gegen 18.45 Uhr war am Faschingsdienstag ein 32-jähriger Mann mit seinem Auto auf der B 57 in Richtung Stegersbach unterwegs. Im Gemeindegebiet von Bocksdorf (Bezirk Güssing) kam er in einer leichten Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den Gehweg.

Dort waren in einer Gruppe zwei Männer und zwei Frauen unterwegs. Obwohl einer der Männer das Fahrzeug bemerkte und den neben ihm gehenden Mann zur Seite riss, wurde dieser vom Außenspiegel erwischt und leicht verletzt. Eine der dahinter gehenden Frauen wurde am rechten Fuß vom Fahrzeug erfasst und zu Boden geschleudert.

Der Fahrzeuglenker blieb jedoch nicht stehen und fuhr weiter. Die 47-jährige Frau aus dem Bezirk Güssing wurde schwer verletzt und mit dem Notarztwagen in das Krankenhaus gebracht. Der leicht verletzte Mann, 49 Jahre alt aus dem Bezirk Güssing, begab sich ebenfalls ins Krankenhaus.

Etwas mehr als eine Stunde später meldete sich der Lenker, ein 32-jähriger Mann aus dem Bezirk Güssing, bei der Polizei in Stegersbach. Ein Alkotest ergab ein positives Ergebnis. Dem Mann wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und Anzeige erstattet.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen