Nach sieben Jahren

Babypause statt Therme: Loipersdorf-Chef Wolfgang Wieser tritt ab

Ende September legt der Loipersdorfer Thermen-Geschäftsführer Wolfgang Wieser seine Funktion zurück. Bevor er sich neu orientiert, nimmt der 50-Jährige erst einmal eine Babypause. Ein personeller Umbau ist auch im Beirat der Therme geplant.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wolfgang Wieser tritt Ende September als Geschäftsführer der Therme Loipersorf ab
Wolfgang Wieser tritt Ende September als Geschäftsführer der Therme Loipersorf ab © Gepa
 

Eine Änderung steht in der Führung des steirischen Thermenflaggschiffs Loipersdorf bevor: Mit Ende September wird der seit 2010 als Geschäftsführer tätige Wolfgang Wieser seine Funktion zurücklegen und sein Engagement in Loipersdorf beenden. Er habe den Wunsch nach einer neuen Herausforderung gespürt, begründet der 50-Jährige seinen Schritt. "Es waren die schönsten und intensivsten Jahre meiner bisherigen 30-jährigen Berufslaufbahn."

Privat sind Wieser neue Herausforderung wohl garantiert: Er erwartet Ende August das sechste Kind und begibt sich dafür in eine kurze Babypause, wie er berichtet. Danach wolle er "neue Aufgaben in Verbundenheit mit der Region" wahrnehmen.

Beirat

Gleichzeitig mit Wiesers Abgang soll im Herbst auch ein Generationswechsel im Beirat der Therme stattfinden. Großwilfersdorfs Bürgermeister Johann Urschler (70) wird mit 30. September sein Amt als Vorsitzender der Gremiums zurücklegen. "Wenn's am schönsten ist, soll man aufhören und neuen Generationen Platz machen", sagt er.

Die Therme spürt wirtschaftlichen Aufwind: Seit 2010 konnte man fast vier Milllionen Besucher begrüßen. Auch heuer will man wieder kräftig investieren und vier Millionen Euro in das im Vorjahr erworbene Hotel "Das Sonnenreich" - das größte der fünf Hotels an der Therme - stecken.

Kommentare (1)
Ichweissetwas
0
2
Lesenswert?

Fleißig, in jeder Hinsicht,

wer oder was, hier wieder alles dahinter steckt.