AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Unsere Musiker

"Neodisco" haben sich zu "Yukno" entwickelt

Die Band „Neodisco“ hat sich in „Yukno“ umbenannt. Der Sound hat sich geändert, die Mitglieder sind die gleichen geblieben. Bei Google ist die musikalische Metamorphose noch nicht angekommen.

Georg und Niko Nöhrer sind gemeinsam mit Sebastian Hofer „Yukno“
Georg und Niko Nöhrer sind gemeinsam mit Sebastian Hofer „Yukno“ © KK
 

Google ist ein Hund. Und zwar ein ziemlich hinterlistiger. Gibt man in der Suchmaschine nämlich den Bandnamen „Yukno“ ein, wird man mit Ergebnissen über Yukon, einem Territorium im Nordwesten Kanadas, abgespeist. Erst in kleinen Lettern unter der Suchleiste will das Portal schließlich wissen, ob man tatsächlich mehr über „Yukno“ und nicht über Yukon wissen will. Ja, Google, du hinterlistiger vierbeiniger Buchstabenverdreher.

Metamorphose

Digital wird dann ein Sprung in eine andere Welt gemacht. Mit einem Klick werden die unendlichen Weiten Kanadas vom gemeinen Sofasurfer zurückgelassen und er taucht in eine düstere durch Instagram-Filter verfeinerte Atmosphäre ein. Schöne neue melodische Welt. Denn hinter „Yukno“ stehen keine Unbekannten. Mit ihrer in diesen Tagen erschienenen EP „EP01“ haben sich die drei oststeirischen Jungs von „Neodisco“ endgültig vom Stubenbergsee verabschiedet und auf den Weg gemacht. Wohin, wird sich noch zeigen. Die erste musikalische wie stilistische Metamorphose scheint jedoch vollzogen.

Video3 (3cd307a6)
Den Sound zu diesem fließenden Entwicklungsprozess liefern von Melancholie getragene Indietöne, die beinahe unscheinbar von elektronischen Elementen angetrieben werden. Auch wenn vieles neu ist – etwa die Rollenverteilung in der Band – bleibt sprachlich alles beim Alten. Gestützt werden die neuen Werke weiterhin durch deutschgesungene Texte, die wiederum von englischen Strophen aufpoliert werden. Hat es bei „Neodisco“ auch schon gegeben, bei „Yukno“ kommen diese aber deutlich brachialer daher. Bestes Beispiel „Feuer“, die erste Singleauskopplung.

Alleinstellungsmerkmal

In heimischen Gefilden hat so ein Sound noch Alleinstellungsmerkmal. Ideale Voraussetzungen also für steigende Verkaufszahlen. Vielleicht klappt es dann auch wieder mit Google.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren