AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

256 Quadratkilometer

In der Gemeinde Stadl-Predlitz kandidieren drei Parteien

Aus Stadl an der Mur und Predlitz-Turrach wurde die Gemeinde Stadl-Predlitz. Drei Parteien kämpfen um die meisten Stimmen. Stadl-Predlitz ist nun die größte Gemeinde im Bezirk Murau.

Stadl an der Murau gibt es eigenständig nicht mehr © Peter Haselmann
 

Mit einer flächenmäßig riesigen Gemeinde wird es der erste Bürgermeister der neuen Gemeinde Stadl-Predlitz zu tun haben: Aus Stadl an der Mur und Predlitz-Turrach wurde die größte Gemeinde im Bezirk Murau und die sechstgrößte der Steiermark. Rund 256 Quadratkilometer ist Stadl-Predlitz groß.

Groß ist auch die Spannung auf den Wahlausgang. In Predlitz-Turrach gab es 2010 eine Überraschung, nachdem die ÖVP zwar die meisten Stimmen hatte, sich SPÖ und FPÖ aber auf eine Teilzeitlösung einigten. Zuletzt war Horst Prodinger (FPÖ und Unabhängige) Bürgermeister der Gemeinde, er tritt allerdings nicht mehr als Spitzenkandidat an. In Stadl kandidierten ebenfalls SPÖ, ÖVP und FPÖ. Dort hatte mit neun Mandaten die SPÖ die Mehrheit – und stellte auch den Bürgermeister.

Insgesamt kämpfen wieder diese drei Parteien um die meisten Stimmen. Einen Ausgang zu prognostizieren ist schwierig, eine absolute Mehrheit ist aber nicht zu erwarten.

Stadl-Predlitz

Einwohner: 1785
Wahlberechtigte: 1514
Ergebnis 2010: Predlitz-Turrach: ÖVP 4, FPÖ 3, SPÖ 2. Stadl an der Mur: SPÖ 9, ÖVP 5, FPÖ 1.
Regierungskommissär:
Erich Moser (SPÖ)
Wahlwerbende Listen und
Spitzenkandidaten:
SPÖ Erich Moser
ÖVP Johannes Rauter
FPÖ und Unabhängige Reinhard Kollau
Sonstige keine Kandidatur
Besonderheiten: Mit rund 256 Quadratkilometern Fläche ist die neue Gemeinde Stadl-Predlitz die größte Gemeinde im Bezirk Murau.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.