Land stellt klarBei Teststraße abgewiesen? „Man kann natürlich auch ohne Termin kommen“

Im Fall einer Scheiflingerin, die am Sonntag bei einer Teststraße in Murau abgewiesen wurde, hat sich nun das Land Steiermark eingeschaltet. Laut Teamleitung vor Ort sei die Frau zu spät gekommen – es stünde Aussage gegen Aussage.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Vorfall ereignete sich bei der Teststraße in Murau © Peter Haselmann
 

Hohe Wellen schlug unser Bericht über eine Mutter, die am Sonntag bei der Murauer Teststraßen abgewiesen worden war. Waltraud Schellander aus Scheifling wollte sich spontan testen lassen, da ihre Tochter gestürzt war und notoperiert werden musste. Ihrer Schilderung zufolge sei sie fünf vor Zwölf – und damit noch während der Öffnungszeiten – bei der Teststraße gewesen. Nun hat sich auch das Land Steiermark des Falles angenommen und hält fest: „Man kann sich natürlich immer auch ohne Termin testen lassen, laut der Teamleitung vor Ort war die Frau aber erst fünf Minuten nach zwölf Uhr an der Teststraße“, sagt Vize-Landesamtsdirektor Wolfgang Wlattnig.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!