Ladies Race DayWenn Frauen Vollgas geben: "Endlich mischt sich kein Mann ein"

Mehr als 100 Frauen aus ganz Österreich gaben beim achten "Ladies Race Day" am Spielberger Red Bull Ring Vollgas. Die Veranstaltung erfreut sich seit Jahren größter Beliebtheit - und das nicht zufällig.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Tänzer Willi Gabalier war an diesem Tag der einzige Mann, der sich unter die PS-Liebhaberinnen mischen durfte © Lucas Pripfl/Red Bull Ring
 

Von Null auf Hundert in weniger als vier Sekunden, mit 140 km/h durch die Kurven, mehr als 210 Stundenkilometer in der Geraden - und das in einem Gefährt ohne Dach. Am Fahrersitz die besten Rennfahrer des Landes, am Beifahrersitz nehmen an diesem Tag ausschließlich Frauen Platz. Wir wagen den Versuch. Mit Vollgas geht es über den Red Bull Ring, gekonnt schlängeln sich die nur 790 Kilo leichten und 330 PS-starken KTM X-Bows durch eine Reihe an Porsche-Modellen durch, die ebenfalls die Rennstrecke in Beschlag nehmen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!