Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ÖSV-Kandidatur Renate Götschl will Traditionen brechen: "Das muss man ab und zu"

In einer eilig einberufenen Sitzung wird der Vorstand des steirischen Skiverbandes heute Renate Götschl als Kandidatin für das Amt der ÖSV-Präsidentin nominieren. Und Peter Schröcksnadel ist begeistert: "Eine Frau an der Spitze wäre gut für einen modernen Verband!"

ALPINE SKIING - Steirerski, photo shoot
Renate Götschl steigt in den Ring und will ÖSV-Präsidentin werden © 
 

Die Entscheidung fiel am Küchentisch. „Ich habe mich mit der Familie, den Kindern besprochen“, erzählt Renate Götschl. Das Votum nach dem Gespräch war einstimmig – und damit ist der Zug in Bewegung: Götschl, 48-fache Siegerin von Weltcuprennen, Gesamtweltcupsiegerin, Weltmeisterin, fünffache Siegerin des Abfahrts-Weltcups, ist bereit für den nächsten Schritt.

Kommentare (4)
Kommentieren
Reipsi
11
8
Lesenswert?

Es kann nur

besser werden ? Es wird besser !

Patriot
8
23
Lesenswert?

Ich würd's ihr wünschen und gönnen!

Und viel Kraft, um die Tiroler Betonschädl in die Knie zwingen zu können!

cockpit
1
20
Lesenswert?

Der Schröcksnadel

will von "modern" reden?

SAMochestri
18
31
Lesenswert?

Renate Götschl

Ich wünsche ihr alles Gute und hoffe, dass sie den Job bekommt - viel Erfahrung, super Skifahrerin, sehr sympathisch