Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TV-ShowJudenburger Start-up wagt sich in die "Höhle der Löwen"

Mit ihren magnetischen Wimpern wollen Barbara Reiter und Christian Steiner durchstarten. Ende März ist ihr Auftritt in der deutschen Start-up-Show "Höhle der Löwen" im Fernsehen zu sehen.

Barbara Reiter und Christian Steiner © kk
 

Fast jede Frau kennt das Problem: Wer falsche Wimpern tragen will, braucht viel Geduld, eine ruhige Hand und darf sich an lästigen Klebe-Rückständen nicht stören. Frisörin und Make-up-Profi Barbara Reiter aus Judenburg will mit ihrer Erfindung nun den weltweiten Markt für Wimpern revolutionieren. Gemeinsam mit ihrem Partner Christian Steiner hat sie das Unternehmen "Lashes View" ins Leben gerufen. "Es handelt sich um einen magnetischen Eyeliner, der am Wimpernkranz aufgetragen wird", erklärt die Judenburgerin. Mittels Mikromagneten haften die Wimpern auf der Haut - ganz ohne Klebstoffe. Das soll nicht nur Menschen ohne Wimpern, etwa nach einer Chemo-Therapie, das Leben erleichtern, sondern auch Allergikern. Reiter bringt in das Unternehmen jahrelange Erfahrung in der Schönheitsbranche ein, Steiner hat ein Studium der Elektrotechnik absolviert und ist versiert in Marketing und Vertrieb.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.