AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Diskussion bei Armin WolfRFJ-Chefin zeigt sich "stolz" auf Karikaturen-Kampagne

FPÖ-Landtagsabgeordnete Liane Moitzi steht zu umstrittenen Karikaturen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Liane Moitzi, FPOe
"Wir stehen zu dieser Kampagne und sind stolz darauf": Liane Moitzi © Juergen Fuchs
 

Die steirische FPÖ-Landtagsabgeordnete Liane Moitzi nimmt Stellung zu den umstrittenen Karikaturen, die jüngst in einem vieldiskutierten Interview von ZiB2-Moderator Armin Wolf mit FPÖ-Generalsekretär und Europa-Parlamentarier Harald Vilimsky Thema waren. Moitzi ist ja als Vorsitzende des steirischen Ringes Freiheitlicher Jugend (RFJ) für die Karikaturen verantwortlich.

Kommentare (33)

Kommentieren
wahlnuss
0
6
Lesenswert?

Bitte um Nachsicht,

ich vermute, die hat die Fragen des Journalisten nicht verstanden. Eingelernte Stehsätze einer Parteisoldatin ohne Geschichtsbewusstsein.

Antworten
Imandazu
0
8
Lesenswert?

Darauf ist Frau Landtagsabgeordnete stolz?

Das spricht für sich und gegen die Qualitätsansprüche eines Abgeordneten-Mandats.

Antworten
BernddasBrot
1
13
Lesenswert?

Am Plakat

fehlt nur noch der bekannte Titel " nationale Heimatpartei ". Wie sagte der Herr Karl , Österreich war ja immer schon unpolitisch.....

Antworten
Mein Graz
2
9
Lesenswert?

Ich überlege mir ernsthaft,

hier im Forum der Kleinen eine Pause einzulegen - oder überhaupt ganz aufzuhören.
Laufend verschwinden Postings, die absolut keine Ungehörigkeiten enthalten, die nicht gegen die Netiquette verstoßen, die keine Untergriffe enthalten und persönlich an einen Politiker gerichtet sind, ohne Beschimpfungen, wo man einfach nur Fragen aufwirft.

So geärgert wie in den letzten Tagen habe ich mich hier noch nie. Diesmal allerdings nicht über andere User, sondern über die Unbekannten, die in der Redaktion am Löschknopf sitzen.

Das ist frustrierend und dem User gegenüber absolut unhöflich, da man KEINE EINZIGE Rückmeldung, warum ein Posting gelöscht wurde, erhält.

Antworten
crawler
1
3
Lesenswert?

Sie müssten halt

irgendeiner der Märchenerzähler sein...

Antworten
Mein Graz
0
3
Lesenswert?

@crawler

Das überlasse ich den Posterknechten von Türkis und Blau - wenn diese überhaupt fähig sind, nicht nur einen Knopf zu drücken sondern ihre Meinung in Worte zu fassen.

Antworten
mobile49
3
4
Lesenswert?

@mein Graz

ich glaube,gewisse Leute vertragen gewisse Meinungen nicht,mir gehts auch ähnlich.Grad wars noch da(und hatte mehrere grün+1rot)-flutsch weg ist es-ich nenn es Postingfresser! Interessanterweise bei vielen Rotbuzzern bleibts immer stehn!

Antworten
Mein Graz
1
2
Lesenswert?

@mobile49

Lustig wird es besonders, wenn ein Posting da ist, dann ist es für kurze Zeit weg - und plötzlich ist es wieder da.

Das unerforschte Universum des Internet und sein Mysterium...

Antworten
mobile49
1
1
Lesenswert?

@mein Graz

meine Meinung zu solchen weg und da und weg....Der Kontroller muß erst fragen (wen auch immer) , obs bleiben darf, oder doch nicht, vielleicht fühlt sich jemand aufs "Zecherl" getreten, oder doch nicht.......

Antworten
kritiker47
0
0
Lesenswert?

Hier bin

ich ausnahmsweise einmal absolut Ihrer Meinung und kann das nur unterstreichen !

Antworten
calcit
3
4
Lesenswert?

Die schaut aber gar nicht so aus wie das...

...blonde, glubschäugige Dummchen am Flyer. (Bitte das nur als Ironie zu verstehen...)

Antworten
mobile49
8
28
Lesenswert?

Mir fehlen die Worte,jedenfalls Worte,die man hier wiedergeben kann!!!

grrrrrr............ mich zerreißt es förmlich
Frage: ist dieses Mädel so bescheiden in ihrer Hirnleistung,oder ..............

Antworten
goje
5
24
Lesenswert?

kenne sie

ist sie... wobei bescheiden der freundliche ausdruck ist.

Antworten
Ifrogmi
4
14
Lesenswert?

ehrlich gesagt ...

... ist das trachten-deppi-pärchen dieses machwerks gegenüber dem echten brauchtum mit seinen traditionen nicht minder verunglimpfend.

Antworten
Lodengrün
8
19
Lesenswert?

Legen wir Frau Moitzi

eine Landkarte hin und sie soll uns Mauthausen, Buchenwald zeigen. Wetten sie steht an? Warum wundern wir uns. Die paßt doch hervorragend in diese Gesellschaft. Keine Lebenserfahrung in irgendeiner Weise, aber Migrationshetze betreiben. Klar ist sie stolz denn schon das Plakat ist eine Leistung. Für den Inhalt wird sie von ihrer Führungsspitze nicht verurteilt denn die teilen ja die Meinung. Bevölkerungsaustauch=Umvolkung ist das Wort des Monats und wird auch gezielt und provozierend eingesetzt. Und unser Kanzler stellt sich zum wiederholten Male vor sie und erklärt uns das er das nicht duldet.

Antworten
helga.zuschrott
14
48
Lesenswert?

stolz auf so etwas menschenverachtendes sein?

einfach unglaublich!

Antworten
reschal
15
50
Lesenswert?

Spalten statt positiv gestalten

Shame on you Fr. Moitzi! Stolz zu sein auf diese Plakate zeigt welch Geistes Kind Sie sind. Was A über B sagt, sagt mehr über A als über B. Von Politiker/innen erwarte ich mir, dass diese in erster Linie den sozialen Frieden fördern.

Antworten
rouge
14
56
Lesenswert?

Selbstvertrauen

Stolz ist man normalerweise auf besondere herausragende Leistungen. Aber auf so ein Plakat?
Unterstes Biertisch-Niveau aus dem Mund einer gutbezahlten Landtagsabgeordneten.
Richtet sich von selbst.

Antworten
voit60
14
50
Lesenswert?

Das Mäderl ist stolz drauf

na war ja auch nicht anders zu erwarten.

Antworten
siral1000
13
43
Lesenswert?

würde

mich nicht wundern, wenn das eine von den 40% ist, der die begriffe „holocaust“ und „mauthausen“ unbekannt sind.

Antworten
Lodengrün
15
46
Lesenswert?

Sie weiß halt auch

nicht was sie wirklich tut. Welche Menschen sie verletzt, was sie da aufreißt ist ihr egal, Hauptsache sie kann sich wichtig vorkommen. Würde sagen, - typisch FPÖ.

Antworten
Nixalsverdruss
14
76
Lesenswert?

Der Machtkampf in der FPÖ ist voll ausgebrochen!

In verschiedenen Bezirken und Ortsgruppen der FPÖ ist der Machtkampf voll ausgebrochen.
Da werden Funktionäre mit "begrenztem politischem Talent" - aber der nötigen Loyalität und einer "politischen Unbedarftheit" in Positionen gehoben, die genau so polarisiert, wie die Vorgabe der blauen Bundespartei und der blauen Landespartei es fordert.
Schade, dass da anscheinend Menschen dabei sind, die sich mit der Geschichte Österreichs nur mangelhaft beschäftigt haben.
Wenn ein junger Funktionär behauptet, dass die "Vorgänge 30er und 40er Jahre des vorigen Jahrhunderts" endlich abgeschlossen gehören, dann stimmt mich das sehr nachdenklich.
Ob auch Liane Moitzi zu diesen "sonderbaren Zeitgenossen" gehört kann ich nicht sagen, da ich sie nicht persönlich kenne. Ihre Aussagen bedürfen aber einer Klarstellung, wenn sie nicht auch mit diesen Geschichtsverweigerern in einem Atemzug genannt werden möchte...

Antworten
SoundofThunder
18
65
Lesenswert?

Die hat in ihrem Leben noch nie gearbeitet

Die neue Arbeiter-verräter-partei.

Antworten
sageni
16
65
Lesenswert?

wie war das mit einstein?

„die dummheit des menschen...“! er hatte vollkommen recht, gell fr. motzi?
hoffentlich tut‘s nicht weh!

Antworten
mobile49
3
10
Lesenswert?

@sageni

wenn Dummheit dem eigenen Körper Schmerzen bereiten würde,wäre Sirenengeheul sanfte Musik.Die Dummheit schmerzt nur Unbeteiligte und diese ergeben sich notgedrungen ihrem Schicksal!!

Antworten
Balrog206
11
25
Lesenswert?

Mir

Kommt vor das die Jugend in den Parteien aller Farben viel ärgere Standpunkte vertreten als die älteren !

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 33