AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Helfer aus St. Johann und HohentauernOhne sie wäre die Katastrophe wahr geworden

Seit einer Woche arbeiten Freiwillige und Profis in Hohentauern und Pölstal unermüdlich: Wir holen einige von ihnen vor den Vorhang.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
An vorderster Front: Bürgermeister Heinz Wilding und Alois Mayer © Sarah Ruckhofer
 

Das Schlimmste liegt (hoffentlich) hinter den schneegebeutelten Gemeinden Hohentauern und Pölstal. Eine Woche lang herrschte Ausnahmezustand, Lawinen bedrohten Siedlungen und Zufahrtsstraßen (wir berichteten). Schon Anfang der Woche wurde der Katastrophen-Zustand verhängt, in den beiden Gemeinden aber blieb die Situation ruhig und geordnet. Zu verdanken ist das Hunderten von stillen Helfern, von denen wir einige exemplarisch vor den Vorhang holen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren