Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

HohentauernBürgermeister: "Wir erwarten keine Besserung"

Seit Samstag ist Hohentauern von der Außenwelt abgeschlossen, auch mit Schneeschuhen wird ein Verlassen des Ortes nun zu gefährlich. Bauern backen Brot, Diesel wird knapp.

Das vermutlich letzte Mal wurden am Dienstagvormittag Medikamente aus St. Johann geholt und zu Fuß nach Hohentauern getragen © Heinz Wilding
 

Keine guten Nachrichten gibt es am Dienstag aus Hohentauern: "Wir erwarten uns keine Besserung in den nächsten Tagen - im Gegenteil", so Bürgermeister Heinz Wilding. Im Gebirge sollen bis Freitag 2,5 Meter Neuschnee fallen, im Ort bis zu 1,5 Meter. Ein Ende der Straßensperren - Hohentauern ist sowohl Richtung Trieben als auch Richtung Judenburg eingeschlossen - ist nicht in Sicht. "Ich traue mich gar keine Schätzung mehr abzugeben", so Wilding, "nur vor Freitag wird es sicher nichts".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren