AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neuer SP-AbgeordneterMoitzi will "Themen bei Bürgern abfragen"

Anlässlich des bevorstehenden Mandatswechsels lud die SPÖ am Freitagnachmittag zum Pressegespräch nach Knittelfeld.

Wolfgang Moitzi und Max Lercher © Sarah Ruckhofer
 

Was kann ich für Sie tun? Mit dieser Frage und ausgerüstet mit einem Cafémobil tourt Wolfgang Moitzi derzeit durch die Region. Der frühere Vorsitzende der Sozialistischen Jugend übernimmt nächsten Dienstag offiziell das Landtagsmandat von Max Lercher, der sich stärker auf seine Arbeit in Wien konzentrieren will (wir berichteten).
Lercher: „Man hat mich bewusst nach Wien geholt, als Sprachrohr für den ländlichen Raum.“ Auch künftig wolle er die Region in Wien vertreten und „pointierter auftreten, um Ressourcen für das Murtal und Murau locker zu machen“. In seinem Nachfolger sieht er einen „tollen Sozialdemokraten, ich übergebe mit Freude“.

Moitzi will seine neue Aufgabe bürgernah gestalten. Mit seinem mobilen Café besucht der Spielberger in den kommenden Wochen Hauptplätze in der Region. „Außerdem will ich Hausbesuche machen, und zwar nicht nur im Wahlkampf.“  Brennende Themen sind für die SPÖ die Erbschaftssteuer, Infrastruktur, das Wasserrecht, die Pflegefinanzierung und Bildung. Das Ziel sei „eine Partei, die selbst Initiativen setzt“, so Lercher. Seine große Sorge gilt der Beschäftigungspolitik des Bundes: „Es droht ein Abschied von der aktiven Arbeitsmarktpolitik.“ Und dies könne für viele Einrichtungen der Region gefährlich werden.

Kommentare (1)

Kommentieren
KarlZoech
2
1
Lesenswert?

Ran an die Menschen, Bürgernähe, das passt! Dazu sind Volksvertreter, also Abgeordnete auf allen Ebenen, ja da.

Wenn das mit Leben erfüllt wird, so wird das positiv sein für den Mandatar und vor allem für die Bevölkerung!
Die Themensetzung mit Bildung, Infrastruktur, Wasserrecht, Pflege, Erbschaftssteuer passt. Und dazu eben hören, welche Anliegen die Menschen haben.

Alles Gute, Wolfgang!
Und alles Gute dem Max Lercher in Wien!

Antworten