AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Murtal und MurauLange Nacht der Kirchen: Dichtes Programm in der Region

3000 Stunden Programm werden bei der „Langen Nacht der Kirchen“ am 25. Mai geboten. Vier Gemeinden aus der Region sind mit dabei.

Auch Oberwölz ist bei der "Langen Nacht" mit dabei © kk
 

Das Programm ist dicht gedrängt und könnte bunter nicht sein: Am 25. Mai wird zum 14. Mal zur „Langen Nacht der Kirchen“ geladen, der größten ökumenischen Veranstaltung in der Steiermark. 500 Programmpunkte in über 100 Kirchen stehen am Plan, aus der Region sind die Gemeinden Knittelfeld, Seckau, Fohnsdorf und Oberwölz aktiv dabei. Ein Höhepunkt der „Langen Nacht“ ist „BarmHERZigkeit-DeMUT-Glauben“ in der Fohnsdorfer Pfarrkirche St. Rupert. Die Besucher erwarten ab 17 Uhr Texte, darstellende Kunst, Vokal- und Instrumentalmusik, Meditation und Stille, inszeniert von Peter Stefan Vorraber und Helmuth Ploschnitznigg. Beteiligt sind unter anderem der Singkreis St. Rupert, die Simultania Judenburg, der Kinderhort und die Musikschule Fohnsdorf. So wird etwa der Boden des Pfarrhofes bemalt, es finden Trommelsessions statt, den Abschluss bildet ein Weisenblasen.

In Knittelfeld lädt der ehemalige Superintendent Christian Gerhold zu einem Vortrag zum Thema „In kooperativer Verschiedenheit“. Beleuchtet wird der theologischen Dialog zwischen römisch-katholischer und evangelischer Kirche. Nach der Heiligen Messe findet in der Basilika Seckau eine Führung samt Agape statt, es folgen unter anderem eucharistischer Segen und Beichtgelegenheit.

 

Das Programm (Auszug)

Knittelfeld: Workshop zu „Fronleichnam“ (16.30 Uhr); In kooperativer Verschiedenheit: Vortrag von Superintendent Christian Gerhold (19.30 Uhr); Orgel trifft Bibel (22 Uhr), Stadtpfarrkirche.
Seckau: Heilige Messe (19 Uhr), Führung und Agape (20 Uhr), Lobpreis und Gebet (20.45 Uhr), Eucharistischer Segen (23 Uhr), Abtei Seckau.
Fohnsdorf: Barmherzigkeit, Demut, Glauben – von Peter Stefan Vorraber und Helmuth Ploschnitznigg (17 Uhr); Net nix – Innehalten für Christen in der Welt (22 Uhr), Pfarrkirche.
Oberwölz: Kindertheater (18.30 Uhr); Kapellenrundfahrt mit Bummelzug (18.30 Uhr); Bibliolog (19.45 Uhr), Die Hochzeit zu Kana (20.30 Uhr); Konzerte (ab 19 Uhr); Schlussandacht mit Lichterprozession (22.50 Uhr).

Besonders dicht gedrängt ist das Programm in Oberwölz: Rund 20 Veranstaltungen finden anlässlich der „Langen Nacht der Kirche“ statt. Die Höhepunkte: eine Kappellenrundfahrt mit dem Bummelzug, eine Kinderfahrzeugsegnung, Kirchenführungen, ein Bibliolog, Aufführung eines Kindertheaters, Konzerte des Kirchenchores, der Murauer Musikschüler und des Musikvereins Winklern-Oberwölz sowie eine Maiandacht. Auch kulinarisch wird einiges geboten, so können Interessierte das Kochen nach Hildegard von Bingen erlernen.
Das Ziel der „Langen Nacht“: Die Kirche soll sich nach außen öffnen, Menschen sollen nicht nur die Gebäude, sondern auch die verschiedenen Konfessionen kennenlernen. Das Programm für die Region im Detail ist auf www.langenachtderkirchen.at zu finden.

Kommentieren