kultURspurenIn Neumarkt auf den Spuren alter Kulturen

Der Historische Arbeitskreis Neumarkt lädt zu einem Tag der Geschichte(n). Mit dabei sind historische Vereine aus der Region.

Funde aus dem Neumarkter Hochtal werden bestimmt © Sarah Ruckhofer
 

Münzen, Waffen, Werkzeuge, Steine, Gefäße – im Neumarkter Hochtal sind viele historisch interessante Gegenstände zu finden. Um diese wissenschaftlich korrekt bestimmen zu können, lädt der Verein „HistAK Neumarkt“ in Kooperation mit dem „Anderen Heimatmuseum Lind“ und dem Archäologiemuseum Schloss Eggenberg am 26. Mai zum dritten Bestimmungstag auf den Hauptplatz Neumarkt. Von 9 bis 12 Uhr stehen Münzexperte Karl Peitler, Archäologe Marko Mele und Mineraloge Bernd Moser für Fragen zur Verfügung. Im Anschluss wird in der neu adaptierten Kasemattengalerie im Schloss Lind die Ausstellung „PublicArchaeology“ eröffnet, gezeigt werden die Ergebnisse archäologischer Forschungen am Linder Feld und in der Umgebung .

Beim anschließenden „ArchaeoTalk“ berichtet Astrid Steinegger über die Ausgrabung und Geschichte der Kirchenruine St. Georgen bei Neumarkt, eines der ältesten Gotteshäuser der Region. Auch die historischen Vereine der Region – keltisches Noreia sowie die Burgvereine Steinschloß und Dürnstein – stellen ihre Arbeit vor, bieten historisches Handwerk und Kulinarik verschiedener Epochen. Die Veranstaltung steht unter dem Titel „kultURspuren – Neues aus der Vergangenheit“, los geht es im Schloss Lind (St. Marein bei Neumarkt) um 15.30 Uhr.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.