NationalratswahlSPÖ Obersteiermark West nominiert Spitzenkandidaten

Der Regionalvorstand möchte den Spielberger Wolfgang Moitzi im Nationalrat sehen. 2013 scheiterte der ehemalige Vorsitzende der Sozialistischen Jugend am schlechten Abschneiden der SPÖ Steiermark.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Spielberger Wolfgang Moitzi unternimmt einen neuen Anlauf Richtung Nationalrat © APA/ Hochmuth
 

Die SPÖ Obersteiermark West ist sich einig: Die Genossen würden den 32-jährigen Spielberger Stadtparteivorsitzenden Wolfgang Moitzi gerne im Nationalrat sehen. Die Mitglieder des Regionalvorstandes nominierten ihn mit 96 Prozent zu ihrem Spitzenkandidaten für die Nationalratswahl im Oktober.
Ob Moitzi realistische Chancen auf einen Einzug hat, wird sich aber erst weisen. Erste Hürde ist die Erstellung der Regionalwahlkreis-Liste, die nächste Woche erfolgen soll. Dem Wahlkreis gehören neben Murtal und Murau auch die Bezirke Bruck-Mürzzuschlag, Leoben und Liezen an, die ebenfalls Begehrlichkeiten erheben. Zwei Mandatare (Andrea Gessl-Ranftl, Erwin Spindlberger) haben es nach der letzten Wahl über den Wahlkreis in den Nationalrat geschafft, beide aber nicht aus der Region Obersteiermark West. Moitzi war 2013 bereits Spitzenkandidat von Obersteiermark-West und durfte berechtigt auf einen Sitz hoffen, scheiterte aber am magern steirischen Ergebnis der SPÖ in der Steiermark.

Kommentare (1)
Patriot
0
0
Lesenswert?

Wer, bitte, ist der Herr Moitzi?

Was hat der bisher so Großartiges geleistet, dass er von der SPÖ für den Nationalrat nominiert wird?