AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Fliegerball Eine Viertelmillion für den guten Zweck

Elegante Uniformen, Big Band-Musik und beste Unterhaltung: Der Fliegerball im Veranstaltungszentrum Judenburg ist ein Fixpunkt der Ballsaison. Klicken Sie sich durch die Bildserie!

Am Samstag (7. Februar 2015) war es wieder so weit: Nach der Eröffnung durch die Band „Origo“ des Vereins Jugend am Werk wandte sich Oberst Manfred Mayer gegen 21 Uhr mit einer Dankesrede an die Sponsoren und an die Ballgäste. Insgesamt wurde in 10 Jahren rund eine Viertelmillion Euro an Spenden gesammelt.Maria Steinwender
Auch Landesrat Johann Seitinger, als Ehrengast vor Ort, lobte die gesellschaftliche und soziale Wirkung des Balls. Er dankte dem Bundesheer für 70 Jahre Sicherheit und Frieden in Österreich, angesichts der momentanen geopolitischen Lage wichtiger denn je.Maria Steinwender
Nach der Polonaise begaben sich die Ballgäste, begleitet von den Klängen von „Take Seven“, auf die Tanzfläche. Ebenso für musikalische Unterhaltung der rund 1000 Besucher sorgten „Hakuna Matata“, „The Lunchtime Legends“ und die Big Band der Militärmusik. Um Mitternacht wurde ein nagelneuer Hyundai i10 verlost.Maria Steinwender
Durch die Spenden aus den Einnahmen der Eintrittskarten und Sponsoring erhalten Einzelpersonen eine Unterstützung, die an einer schweren Behinderung leiden, und Einrichtungen wie die Volkshilfe, Vinzimarkt und das Psychosoziale Netzwerk Judenburg. Für Oberst Mayer ist das Publikum selbst das größte Highlight des Balls. „Die Leute haben verstanden, dass jeder bei uns willkommen ist“, so Mayer. Gutes tun kann jeder, egal welcher Herkunft.Maria Steinwender
Klicken Sie sich durch den glanzvollen Abend!Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
Maria Steinwender
1/40

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.