AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bergmannstracht und Soli aus Tirol

Die traditionellen Frühjahrskonzerte der Bergkapelle Fohnsdorf gehen am 15. und 16. Mai im Arbeiterheim über die Bühne.

 
Mit Herz und Begeisterung schwingt Walter Markus den Taktstock der Bergkapelle Fohnsdorf. Am 15. und 16. Mai ist Markus wieder im Einsatz, denn dann spielen die 65 aktiven Musiker der Kapelle ihr traditionelles Frühjahrskonzert im Arbeiterheim.

Seut 1862. Die Bergkapelle Fohnsdorf besteht seit dem Jahr 1862. Nach der Schließung des Bergbaues entstand im Jahr 1980 aus der damaligen Werkskapelle ein Musikverein. Ganz besonderen Wert wird bei der Bergkapelle Fohnsdorf auf die Jugendarbeit gelegt, was die Erfolge bei Jungmusikerleistungsabzeichen immer wieder deutlich beweisen. So konnten beim heurigen Leistungsabzeichen 13 Musiker der Bergkapelle in den Kategorien Bronze, Silber und Gold sehr gute und ausgezeichnete Erfolge erzielen.

Engagement. Vereinsobmann Michael Duschek ist besonders stolz auf das großes Engagement der Musiker. "Allein im vergangenen Jahr haben wir 63 Voll- und Teilproben absolviert und waren insgesamt 78 Mal im Einsatz."

Erfolge. Auch die Gruppenleistungen des Vereins können sich sehen lassen. Die Musiker erhielten bereits in der Bezirkskonzertwertung und in der Bezirksmarschwertung ausgezeichnete Erfolge. Auch die Jungmusiker konnten sich heuer bei der Vergabe der Leistungsabzeichen in Zeltweg erfolgreich beweisen.

Motto. Das Motto der Frühjahrskonzerte am 15. und 16. Mai lautet "Symphonic Rock". Jeweils ab 19.30 Uhr werden die Fohnsdorfer Musikerinnen und Musiker ihr Können unter Beweis stellen. Besonderen Höhepunkt in diesem Jahr stellt die Teilnahme von Tiroler Solisten und des Vocal Ensembles des Kärntner Landeskonservatoriums dar. Gemeinsam mit ihren Tiroler und Kärntner Gästen werden die Fohnsdorfer Musiker den Abend gestalten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren