AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kompliment

 

Tagelang war der Vorfall in der HLW Fohnsdorf Gesprächsthema. Schülerinnen, die einem Lehrer zu Leibe rücken, das rüttelt auf.

Die einen sehen in den 15-jährigen Mädchen schlimme Gören, die bestraft gehören.

Andere sehen die Schuld beim Lehrer, nach dem Motto: "Wie kann es sein, dass ein Pädagoge mit einer solchen Situation nicht zu Rande kommt und ängstlich davonläuft?" Hat durchaus etwas für sich, dieses Argument.

Wiederum andere erblicken in solchen Vorfällen Anzeichen für den Niedergang der Gesellschaft. Keine Angst, so schlimm wird's nicht sein.

Eine Diagnose steuern auch zwei Schülerinnen der HLW bei, die meinen: "Der Ruf unserer Schule leidet" (siehe Bericht links).

Wie wahr. In der Fohnsdorfer Schule wird Jahr für Jahr tolle und engagierte Arbeit geleistet.

Geschimpft und mit dem Finger gezeigt ist genug. Es ist auch einmal an der Zeit, allen Schülern und Lehrern, die mit Herz und Verstand bei der Sache sind, ein Kompliment auszusprechen.

Sie erreichen den Autor unter

josef.froehlich@kleinezeitung.at

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren