Zweiter freier TagMürztaler Bäckerei Köck kürzt Arbeitswoche auf fünf Tage

Die Mürztaler Bäckerei Köck mit Filialen von Leoben bis Theresienfeld reduziert die Arbeitszeit von sechs auf fünf Tage – ein Novum im Bäckereigewerbe. Damit möchte man Mitarbeitern entgegenkommen. Auch in Sachen Gleichstellung tut sich im Unternehmen einiges.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Dominik Köck und Katja Mittermayr, Junior-Chefs im Unternehmen, setzen auf Innovation
Dominik Köck und Katja Mittermayr, Junior-Chefs im Unternehmen, setzen auf Innovation – bei Arbeitszeit und Gleichstellung © ARGE 100Prozent
 

"Ab sofort", antwortet Dominik Köck, Junior-Chef der gleichnamigen Mürztaler Bäckereikette, auf die Frage, ab wann die Arbeitszeit im Unternehmen von sechs auf fünf Tage in der Woche reduziert werden soll. Nachsatz: "Wenn die Mitarbeiteranzahl stimmt." Noch sei man auf der Suche nach einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin, dann habe man genug Angestellte und das neue Arbeitszeitmodell kann zum Tragen kommen – "wahrscheinlich Anfang nächsten Jahres, um Jänner herum", so Köck.

Kommentare (1)
Nadu1205
1
14
Lesenswert?

top!!

Das ist Zukunft ! Mehr Freizeit, weniger Stress! Und dadurch ein gesünderes Leben