Wenn am 14. Februar der nächste Valentinstag im Kalender aufscheint, will Hannes Merl nicht nur Blumen und Pralinen verschenken – sondern auch Wärme. An diesem Tag soll nämlich das neue Brucker Biomasse-Heizkraftwerk, das seit 1. Oktober in der Tragößer Straße entsteht, den Betrieb aufnehmen. "Am 14. Februar muss der Vollbetrieb gewährleistet sein. Wir sind zuversichtlich, dass wir dieses Ziel schaffen", sagte Hannes Merl, der gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Leo Riebenbauer der Brucker Biofernwärme vorsteht, nun im Zuge der Gleichenfeier. Ein Probebetrieb ist ab Jänner geplant.