Durch einen Brandmelder, der direkt mit der Feuerwehr-Alarmzentrale verbunden ist, konnte am Mittwochvormittag ein Menschenleben in der Schrackgasse gerettet werden. Eine Person dürfte sich in einer Wohnung am Gelände des Kindberger "Cowerks" das Mittagessen gewärmt haben und währenddessen in einem Nebenraum eingeschlafen sein. Das Kochgut verbrannte daraufhin und führte in weiterer Folge zu einer starken Verrauchung der Wohnung, weshalb der Brandmelder anschlug und automatisch die Feuerwehr alarmierte.