KindbergDer Lockdown kommt den Beachelors gerade ungelegen

Die Kampfmannschaft der Beachelors führt ungeschlagen die zweite Landesliga an, der Verein ist mit 80 Mitgliedern so breit wie noch nie aufgestellt. Da kommt der Lockdown zu einem ungünstigen Zeitpunkt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Beachelors durften zuletzt mehrfach jubeln
Die Beachelors durften zuletzt mehrfach jubeln © Beachelors
 

Sieben Spiele konnten die Beachelors aus Kindberg in der laufenden Saison bislang bestreiten - am Ende gingen die Volleyballer in der zweiten Landesliga aus ebenso vielen Partien als Sieger hervor. Auch für die ebenfalls in der zweiten Landesliga spielende Damenmannschaft läuft es gut, in sieben Partien durften die Spielerinnen vier Mal über einen Sieg jubeln. "Wir haben nicht damit gerechnet, dass wir uns so schnell etablieren", sagt Obmann Helmut Graber, stiegen doch beide Teams erst unlängst die nächsthöhere Spielklasse auf.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!