MariazellForstarbeiter von umstürzendem Baum getötet

Im Zuge von Holzarbeiten wurde ein Forstarbeiter am Montagvormittag von einem umstürzenden Baum getroffen, für den 38-jährigen Rumänen kam jede Hilfe zu spät.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Im Zuge von Waldarbeiten ereignete sich am Montag das Unglück
Im Zuge von Waldarbeiten ereignete sich am Montag das Unglück © Harald Hofer
 

Ein tödlicher Arbeitsunfall ereignete sich am Montagvormittag im Gemeindegebiet von Mariazell. Dort waren Forstarbeiter im Bereich eines Bergwaldes mit Holzbringungsarbeiten beschäftigt, als sich das Unglück ereignete. In einer Seehöhe von 1330 Metern wurden gegen 9.30 Uhr Baumstämme mit einem entsprechenden Holzkran ins Tal gezogen. Im Zuge eines solchen Vorganges betätigte ein 38-jähriger Forstarbeiter aus Rumänien die dazugehörige Fernbedienung. Beim seitlichen Zuzug zum Seilkran wurde ein ausgetrockneter noch stehender Baum seitlich umgerissen. Dieser fiel bzw. schnellte in Richtung des Forstarbeiters, welcher tödlich getroffen wurde.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!