KommentarDer neue Bahnhof gibt dem Zugverkehr ein neues Gesicht

Der Wartberger Bahnhof wird wohl deutlich vor dem Semmering-Basistunnel fertig. So hat er aber die Chance, die Leute mit dem Zugfahren vertraut zu machen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Es war ein Montagabend im Juli 2018, als sich 60 Bürger von St. Barbara im Volkshaus Wartberg trafen, um sich über den Umbau des Bahnhofs zu informieren. Die Jahre zogen ins Land, der angepeilte Baubeginn 2020 hat letztlich nicht gehalten. Jetzt sind aber zumindest die Vorarbeiten gut sichtbar, wird doch gerade der Hochwasserschutz Scheibsgraben bis Oktober 2022 errichtet. Damit steht auch dem Neubau des Bahnhofs nichts mehr im Wege.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!