125-Jahr-JubiläumBrucker Bergrettung feiert auf der Schweizeben

Die Ortsstelle Bruck der steirischen Bergrettung war eine der ersten alpinen Rettungseinrichtungen in der Steiermark. Am 11. September wird nun mit einem Hüttenfest auf der Schweizeben gefeiert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Immer zur Stelle, wenn es nötig ist: die Brucker Bergrettung
Immer zur Stelle, wenn es nötig ist: die Brucker Bergrettung © Stadt Bruck
 

Am 8. März 1896 geschah auf der Rax eine Lawinenkatastrophe. Drei Bergsteiger wurden unter den Schneemassen begraben. Der tödliche Unfall führte zur Gründung der weltweit ersten Bergrettung. Alpinvereine schlossen sich zusammen, in Wien wurde der sogenannte Alpine Rettungsausschuss gegründet, aus dem die Bergrettung hervorging. Die Ortsstelle Bruck war mit elf Gründungsmitgliedern eine der ersten Ortsstellen und hieß damals noch "lokale Rettungsstelle Hochschwab". Dementsprechend feiert die Ortsstelle Bruck am 11. September ab 10 Uhr ihr 125-Jahr-Jubiläum mit einem großen Hüttenfest beim  Almgasthaus Schweizeben in Bruck.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!