Bruck an der MurNach Corona-Fall regiert in der Macherei die Ungewissheit

Weil eine Mitarbeiterin positiv getestet wurde, muss die Macherei in Bruck derzeit geschlossen bleiben. Die Ungewissheit macht Chef Christopher Petsch derzeit zu schaffen - aber auch die Bürokratie.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Christopher Petsch hat aktuell geschlossen
Christopher Petsch hat aktuell geschlossen © Martina Pachernegg
 

Wenn Christopher Petsch, Chef der Macherei in Bruck, aktuell zum Telefon greift, ist der Grund kein erfreulicher. Seit Dienstag steht fest, dass eine Mitarbeiterin positiv auf das Coronavirus getestet wurde, das hat für den Betrieb massive Auswirkungen. "Wir haben vorsorglich einmal geschlossen", sagt Petsch. Wann er wieder aufsperren kann, steht derzeit noch in den Sternen. "Wir sagen täglich Leuten ab, weil wir kein Risiko eingehen möchten."

Kommentare (2)
STEG
0
1
Lesenswert?

Impfpflicht

Nur geimpftes Personal einstellen! Getestet reicht nicht, die Folgen sieht man!

Ch.Gschiel
0
1
Lesenswert?

Lebensmittel wegwerfen,...

... im Wert von mehreren tausend Euro!!! GEHT'S NOCH??? In Bruck gibt es eine Tafel für Bedürftige, die freuen sich, wenn sie Sachen gespendet werden.