Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ThörlRotes Kreuz und Feuerwehr erwarten 100 Blutspender

Bereits am 31. Oktober hätte im Thörler Rüsthaus eine große Blutspendeaktion des Roten Kreuzes und der Feuerwehr stattfinden sollen. Der zweite Lockdown hat die Aktion damals verhindert.

Die Initiatoren der Blutspendeaktion, Siegi Schrittwieser, Erich Lenes und Gilbert Krenn, erhoffen sich eine rege Teilnahme
Die Initiatoren der Blutspendeaktion, Siegi Schrittwieser, Erich Lenes und Gilbert Krenn, erhoffen sich eine rege Teilnahme © Herbert Tomaschek
 

Der Blutspendereferent der Rotkreuz-Dienststelle Thörl, Erich Lenes, ist stets bemüht, die Bevölkerung zu Spenden zu animieren. Gemeinsam mit Gilbert Krenn, dem Abschnittskommandanten der Freiwilligen Feuerwehr, zuständig für Etmißl, St. Ilgen, Thörl, Aflenz, Graßnitz und Turnau, sowie  dem Rotkreuz-Bezirkschef Siegi Schrittwieser war unter dem Motto „Gemeinsam retten wir Leben“ am 31. Oktober des Vorjahres ein Projekt geplant, das Blutspenden nicht nur bei den Kameraden der Feuerwehr, sondern allgemein attraktiver machen sollte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren