Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tierische EckeWenn die Bienen wieder mit den Flügeln schlagen

Die frühlingshaften Temperaturen haben die Bienen aus ihrer Winterpause gelockt. Der ausgeglichene Winter hat sie gestärkt, um jetzt wieder Pollen zu sammeln.

Imkerin Maria Raith aus der Stanz und Imker Karl Kreiner aus Passail
Imkerin Maria Raith aus der Stanz und Imker Karl Kreiner aus Passail © Martina Pachernegg (2)
 

Es summt schon in den heimischen Gärten. Früher als gewohnt haben sich die Bienen heuer wieder ins Freie gewagt. „Von einem verfrühten Bienenflug ist aber trotzdem nicht die Rede. Im Gegenteil, bei den frühlingshaften Temperaturen der letzten Tage ist es völlig normal, dass die Bienen wieder unterwegs sind“, erklärt Karl Kreiner. Der Passailer Imker kümmert sich seit vielen Jahren um die kleinen gestreiften Insekten und hat viel über sie gelernt. „Wenn es wärmer wird, lockern sie die sogenannte Bienentraube, die Königin beginnt Eier zu legen und das Volk geht in die Brut. Bei einem Kälteeinbruch muss sich die Bienentraube wieder zusammenziehen, um die Temperatur zu halten“, erklärt Kreiner. Im schlimmsten Fall kann die Wärme nicht ausreichend reguliert werden und Tiere sterben. Trotz ständiger Sorgen um seine Bienen, blickt Kreiner optimistisch ins Jahr: „Der Winter war ausgeglichen. Das ist die beste Voraussetzung für ein gutes Bienenjahr.“ Gleichmäßige Kälte und eine durchgehende Schneedecke haben dafür gesorgt, dass sich die Bienen ausruhen konnten.

Die Bienen haben ihre Arbeit wieder aufgenommen
Die Bienen haben ihre Arbeit wieder aufgenommen Foto © Martina Pachernegg

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.