Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kampalme/SemmeringBergrettung und Alpinpolizei brachten erschöpfte Wanderer ins Tal

Dienstagnachmittag verloren zwei Wanderer im Bereich der Kampalpe die Orientierung. Einsatzkräfte stiegen zu den Personen auf und begleiteten sie unverletzt ins Tal.

Der Gipfel der Kampalpe (Archivfoto)
Der Gipfel der Kampalpe (Archivfoto) © Andreas Steininger
 

Eine 44-Jährige und ein 58-Jähriger, beide aus Wien, waren am Dienstagnachmittag im Bereich der Kampalme (1535 Meter Seehöhe) unterwegs. Dabei stiegen sie über den markierten Wanderweg vom Semmering kommend über den Pinkenkogel auf. Gegen 15.20 Uhr verloren beide, das Duo war zu diesem Zeitpunkt bereits erschöpft, allerdings die Orientierung, weshalb sie einen Notruf absetzten. Die Bergrettung Mürzzuschlag sowie die Alpinpolizei Hochsteiermark konnten aufgrund vorhandener Koordinaten den Aufenthaltsort lokalisieren und stiegen zu den beiden Wienern auf. Die in Not geratenen Wanderer konnten gegen 17.35 Uhr aufgefunden und unverletzt ins Tal begleitet werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren