AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Reaktion auf CorornaEin Hauch von Frühling auf dem Postweg

Die Lager der heimischen Gärtnereien sind voll. Mit Lieferservices will man die zarten Pflänzchen jetzt zu den Kunden bringen.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Rafaela Guttmann in ihrer Gärtnerei in Thörl
Rafaela Guttmann in ihrer Gärtnerei in Thörl © Guttmann
 

Rafaela Guttmann schwankt zwischen Schockstarre und Zuversicht. Sie betreibt in Thörl die Gärtnerei „Blumen Rafaela“ und war vor wenigen Tagen noch mitten in den Vorbereitungen für das starke Frühjahrsgeschäft. Dann, schlagartig hat sich für die junge Frau, und viele weitere Unternehmer in ganz Österreich, alles geändert. „Wir wissen nicht, wie es weitergeht. Meine Lager sind voll, aber ich darf keine Kunden mehr ins Geschäft lassen“, sagt Guttmann.

Wir wissen nicht, wie es weitergeht. Meine Lager sind voll, aber ich dar keine Kunden mehr ins Geschäft lassen.

Rafaela Guttmann, Chefin von „Blumen Rafaela“ in Thörl

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.