BruckKaplan kickt für den karitativen Zweck

Am Sonntag findet in der Sporthalle ein Benefiz-Fußballturnier statt. Der Erlös kommt bedürftigen Brucker Familien zugute.

Kaplan Karol Pytraczyk kickt selbst im Priester- Nationalteam
Kaplan Karol Pytraczyk kickt selbst im Priester- Nationalteam © Ulf Tomaschek
 

Am Sonntag um 15 Uhr erfolgt in der Hannes-Bammer-Sporthalle der Anpfiff zum Benefizturnier für bedürftige Brucker Familien. „Schuld“ daran, dass dieses Turnier stattfindet, ist Karol Pytraczyk. Der Kaplan im Pfarrverband Bruck-St. Dionysen/Oberaich-Pernegg ist begeisterter Fußballer und hat erst vor Kurzem mit der österreichischen Priester-Nationalmannschaft den sechsten Platz bei der Hallen-Europameisterschaft der Priester im italienischen Brescia errungen.

„Wir sollten Fußball nicht nur für uns selber spielen“, meint Pytraczyk - und hat Verbündete für seine Idee gesucht. Fündig geworden ist er in Bruck bei der Polizei, dem Roten Kreuz und der Feuerwehr, die jeweils ein Team stellen, dazu kommt die Priester-Nationalmannschaft, die auch sofort zugesagt hat.

Die Stadtgemeinde stellt zwar selbst kein Team, hat aber einen Großteil der Organisation übernommen und stellt die Sporthalle zur Verfügung. Auch die Brucker Handballer stellen sich in den Dienst der guten Sache und managen das Buffet. Voll des Lobes ist Pytraczyk für Gernot Schwimmer vom Sportreferat: „Er ist von Anfang an hinter der Sache gestanden.“

Nun hofft der Kaplan auf zahlreichen Besuch und großzügige Spenden als Eintrittsgeld. Der Erlös wird armen Familien in Bruck, ausgesucht vom Sozialreferat, in Form von Gutscheinen zur Verfügung gestellt.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.