AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Höchste Auszeichnung

Heinz Reitbauer wird ''Koch des Jahrzehnts''

Am 6. September kürt der Gourmetführer Gault Millau Heinz Reitbauer zum „Koch des Jahrzehnts“. Ein Gespräch über die Gastronomie als Mannschaftssport, Niederlagen, Adabeis und die Endlichkeit.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Botschafter von Qualität und Geschmacksvielfalt: Heinz Reitbauer © (c) KANIZAJ MARIJA-M.
 

Zum schnellen Einstieg - Gemüse oder Fleisch?
HEINZ REITBAUER: Alles zu seiner Zeit.

Zehn Jahre Ihrer Arbeitzeit werden nun mit der Auszeichnung zum „Koch des Jahrzehnts“ gewürdigt. Was bedeutet sie Ihnen?
REITBAUER: Letztendlich gebührt die Auszeichnung dem ganzen Haus. Gastronomie ist ein Mannschaftssport. Es ist wie beim Fußball, es gibt einen Trainer, einen Kapitän und die Spieler.

Kommentare (6)

Kommentieren
sebach1
2
0
Lesenswert?

Reitbauer

es gibt im Mürztal genug genau so gute Köche, wenn nicht auch noch bessere Köche wo auch das Preis Leistungsverhältnis sicher passt. Denn ich kenne sehr viele davon, die in ihrem Leben wesentlich mehr geleistet haben, aber die heißen leider nicht Reitbauer! Wenn man einmal auf dem Pressetaplet steht hat man es dann sehr leicht.

Antworten
Juni0230
15
6
Lesenswert?

Höhste Auszeichnung?

Dass es eine solche Auszeichnung für Heinz Reitbauer jun. gibt ist wohl eher seinen Eltern zu verdanken! Ohne diese großartige Vorarbeit hätte der Junior nicht die geringste Chance gehabt. Also Respekt den Eltern, die nebenbei erwähnt die Gastfreundschaft auch noch gelebt haben!

Antworten
SchwarzeWitwe
2
2
Lesenswert?

:-)

Ganz meiner Meinung - Gastfreundschaft lebt Herr Reitbauer jun. nicht. Es ist wunderbare Gastronomie, die es dem (viel zahlenden) Besucher an nichts fehlen lässt. Ehrliche und einfache Gastfreundschaft ist es nicht.

Mich würde interessieren, welche Arbeit er denn so macht?
Er steht nicht 12 und mehr Stunden in der Küche, er bringt auch nicht das Essen zum Gast , er reinigt auch nicht das Lokal, er wäscht auch kein Geschirr oder bestellt Waren. Das machen seine Angestellten.
Herr Reitbauer kreiert vielleicht Menüs, ausgelegt auf glorreiche Auszeichnungen zwecks Selbstbeweihräucherung und Zufriedenstellung des Egos.

Antworten
d265a3640f947e31a66995d9a852b2b3
2
15
Lesenswert?

ja dann mach mal seine Arbeit bevor du blöd schreibst!!!
dann schau ma weiter

Antworten
blick
13
7
Lesenswert?

Kochkunst auf höchstem Niveau

Wer sich's leisten kann kommt in den Genuß hoher kulinarischer Kochkunst. Das Preisniveau ist vergleichbar z.B.:
mit der Automarke Mercedes - hier muß man die Weltmarke
mit bezahlen.

Antworten
Kopfschüttler
1
14
Lesenswert?

na Gott sei Dank kann sich nicht jede einen Mercedes leisten.
Wäre ja langweilig auf der Straße.

Antworten