AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SANIERUNG

Leobener Hütte bleibt "Sorgenkind"

Die Leobener Hütte bleibt das Sorgenkind des Alpenvereins Leoben: In die Sanierung der Materialseilbahn müssen 40.000 Euro investiert werden.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
alpenverein, oesterreichischer alpenverein
Renate Käfer und Max Becke wurden vom Alpenverein Leoben wurden bei der Neuwahl in ihren Funktionen bestätigt © Andreas Schöberl-Negishi
 

Mit dem Maturanten Matthias Pferschy aus Leoben hat der Alpenverein ein junges Gesicht mehr in einer wichtigen Position. Er leitet ab sofort das Jugendteam, das Alpinwart Harald Fink aufgebaut hat. In einem neuen Kleid präsentieren sich auch die Nachrichten des Alpenvereins Leoben – das Layout stammt von Claudia Schagerl.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

DSV
3
2
Lesenswert?

Ich sehe das Problem nicht. Bei 1813 Unterstützer wird es wohl möglich sein, wenn jeder 100,--€ spendet, dass man die Hütte samt Anhang saniert!

Antworten
blume1801
1
0
Lesenswert?

.

zesur pur (y)

Antworten
blume1801
1
0
Lesenswert?

Re: .

zensur

Antworten
blume1801
1
3
Lesenswert?

Leider . . .

. . . gibt es für wander- und naturbegeisterten menschen, wo solche einrichtungen wichtig sind immer wieder hindernisse und kein geld von der öffentlichen hand. aber arbeitsscheue berufsalkis bekommen monatlich vom staate überwiesen. auch für x andere dinge ist da - siehe asylwerber - und für die eigenen leut im lande wird der gürtel enger geschnallt.

Antworten