RadwegeKonzept für Großraum Leoben beschlossen, 12 Millionen Euro werden investiert

Nach Radverkehrskonzepten für bisher neun steirische Regionen - darunter Trofaiach - wurde bei der Regierungssitzung am Donnerstag auch das Konzept für den Planungsraum Leoben-Niklasdorf-Proleb beschlossen. Bis 2030 werden zwölf Millionen Euro investiert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Verkehrslandesrat Anton Lang hofft durch das Konzept auf mehr Radverkehr in seiner Heimatstadt Leoben © 
 

Seit geraumer Zeit wird im Land, in enger Kooperationen mit den Gemeinden Leoben, Niklasdorf und Proleb, ein Radwegkonzept erarbeitet, welches Radfahren sicherer und attraktiver machen soll. Das Konzept hat ein Gesamtvolumen von knapp zwölf Millionen Euro und soll bis 2030 umgesetzt werden. "Mit der aktuellen Strategie und den Zug um Zug ausgearbeiteten Konzepten soll eine Verlagerung im Mobilitätsverhalten erzielt werden", hofft Verkehrslandesrat Anton Lang.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.