Kritik durch AnrainerStadt betont Notwendigkeit des Kindergarten-Neubaus in Leoben-Mühltal

Weil der Bedarf stetig steigt, entsteht im Leobener Stadtteil Mühltal eine neue Kinderbetreuungseinrichtung. Anrainer äußern Sorgen aufgrund der Verbauung von Grünflächen und der Aussicht. Die Stadt Leoben betont die Notwendigkeit des Neubaus.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hinter dem "Kipferlbau" in Leoben-Mühltal soll die neue Kinderbetreuungseinrichtung entstehen © Verena Strobl
 

Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage nach Kinderbetreuungsplätzen wurde im März dieses Jahres in einer Sitzung des Leobener Gemeinderates der Grundsatzbeschluss für den Ausbau der städtischen Kinderbetreuung gefasst. Konkret soll im Stadtteil Mühltal eine zusätzliche Einrichtung für zwei Kinderkrippengruppen und eine Kindergartengruppe errichtet werden. Seit Bekanntwerden dieses Projektes regt sich seitens der Anrainer des benachbarten "Kipferlbaus" in der Kärntner Straße Widerstand. Die Kritik reicht von den Sorgen um die "Verbetonierung einer bestehenden Grünfläche" bis hin zur Befürchtung, dass durch den Neubau die bestehenden Wohnhäuser eingeengt werden und die Aussicht verbaut wird.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!