Versuchter BetrugPer Whatsapp-Nachricht sollte Eisenerzerin Geld herausgelockt werden

Claudia Seebacher aus Eisenerz wurde per Whatsapp-Nachricht von "ihrem Sohn" um Geld gebeten. Dahinter verbarg sich allerdings ein Betrugsversuch Unbekannter.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Per Whatsapp-Nachricht sollte einer Eisenerzerin Geld herausgelockt werden. © AP
 

"Hallo, mama". So begann eine Whatsapp-Nachricht, welche Claudia Seebacher aus Eisenerz auf ihrem Handy erhielt. "Die Nummer war aber nicht die meines Sohnes, doch es kam gleich eine weitere Nachricht mit der passenden Erklärung", erzählt Seebacher. Das Handy ihres Sohnes sei mit Kleidung in der Waschmaschine gelandet, und deshalb habe er ein neues Handy, samt neuer Nummer. "Mir ist es trotzdem komisch vorgekommen, weil mein Sohn ,Mama' nie klein geschrieben hätte. Sie schrieb zurück, dass sie gleich bei der neuen Nummer anrufen werde. Die Antwort kam prompt: "Das geht noch nicht, das Handy muss erst eingerichtet werden."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!