3,9 Millionen Euro investiertDas Impulszentrum Niklasdorf wächst wieder weiter

Am Freitagnachmittag erfolgte der Spatenstich für die fünfte Ausbaustufe des Impulszentrums Niklasdorf. Auf weiteren 1600 Quadratmetern sollen Start-ups Platz finden, die sich mit Werkstoffinnovation beschäftigen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
impulszentrum, niklasdorf, spatenstich, erweiterung, fuenfter ausbau
Spatenstich für die fünfte Ausbaustufe des Impulszentrums Niklasdorf mit Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl (2.v.l.) © Oliver Wolf
 

Das Impulszentrum Niklasdorf bietet vor allem für den Bau von Prototypen und Anlagen ideale Bedingungen. Derzeit beherbergt das Impulszentrum, in dem bereits seit 31 Jahren Material- und Werkstofftechnologien vorangetrieben werden, auf 14.000 Quadratmetern 18 innovative Unternehmen, die sich an der Schnittstelle zwischen Forschung und Wirtschaft bewegen. Es sind insgesamt 100 Mitarbeiter am Standort beschäftigt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!