LKH Hochsteiermark LeobenRoboter-Chirurgie feiert in Leobener Spital südösterreichische Premiere

Als erstes Spital im Süden Österreichs - in der Steiermark und Kärnten - wird am LKH Hochsteiermark in Leoben mittels Roboter-Chirurgie operiert. Die Abteilungen Gynäkologie, Chirurgie und Urologie sind schon aktiv dabei, die HNO soll folgen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gynäkologe Thomas Aigmüller, Chirurg Rudolf Schrittwieser, Urologe Thomas Alber und Heinz Luschnik, Ärztlicher Direktor LKH Hochsteiermark © Johanna Birnbaum
 

Die Freude über die neuen Möglichkeiten im Operationssaal Nummer 9 am LKH Hochsteiermark in Leoben ist vier Männern in blauer Operationskleidung anzusehen. Gynäkologe Thomas Aigmüller, Urologe Thomas Alber und Chirurg Rudolf Schrittwieser - allesamt Leiter ihrer Abteilungen - sowie Heinz Luschnik, Ärztlicher Direktor des LKH Hochsteiermark mit den Standorten Leoben und Bruck, werden nicht müde, die Gerätschaften in besagtem OP-Saal zu erklären.

Kommentare (2)
Patriot
1
2
Lesenswert?

Dass das erst der erste da Vinci in der Steiermark ist,

stellt ein Armutszeugnis für die Verantwortlichen der KAGES, sowie die Gesundheitslandesrätin und deren Vorgänger dar!

contax
0
1
Lesenswert?

Da Vinci Roboter ...

... eine wirklich ausgezeichnete und schonende Operations-Methode. Mir wurde im Ordensklinikum Linz nach einer Krebsdiagnose die Prostata mit dieser Methode entfernt und ich bin nach 9 Tagen schmerzfrei und ohne Komplikationen nach Hause gegangen. Montag ins Krankenhaus aufgenommen Dienstag Operation und am 9. Tag wieder entlassen.