Kurioser Fund in LeobenStielhandgranate im Altstoffsammelzentrum entdeckt

Bei der Kontrolle der Mischschrottmulde hat ein Bediensteter des Altstoffelsammelzentrums Leoben eine offensichtlich nicht scharfe Stielhandgranate entdeckt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ein Bediensteter des ASZ Leoben entdeckten die Stielhandgranate in der Mischschrottmulde © ASZ Leoben
 

Einen nicht alltäglichen Fund machte ein Bediensteter des Altstoffsammelzentrums (ASZ) Leoben: Bei der Kontrolle der Mischschrottmulde wurde eine Stielhandgranate entdeckt. "Es wurden daraufhin gleich Fotos gemacht und an den Entminungsdienst geschickt", berichtet Gerhard Lukasiewicz, Pressechef der Stadt Leoben. Da es sich bei dem Fund um eine Übungsgranate und somit um eine nicht scharfe Granate handelte, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr. Der Entminungsdienst barg die Stielhandgranate und entsorgte sie.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!