Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Traboch-StadlhofPremiere bei Familie Prein: Kälberdrillinge Horst, Gundi und Glücka sind wohlauf

Vor einigen Tagen kamen auf dem Hof von Hannelore und Reinhard Prein Kälberdrillinge zur Welt. Eine Premiere für die Landwirte. Kuh "Glocke" und ihre drei Kälber sind wohlauf.

Annalena kann sich von den Drillingen schwer trennen: links mit Mama Nicole und rechts mit Oma Hannelore und Opa Reinhard Prein © KK
 

Geplant war die Geburt der Kälber von Kuh "Glocke" erst Ende Mai, doch ein Klauenbruch machte schnelleres Handeln notwendig, wie Landwirt Reinhard Prein erzählt. "Das wäre zu schwer für Glocke geworden, deshalb mussten wir die Kälber jetzt schon holen", fährt er fort. Es sei alles gut gegangen, wobei eine Überraschung erst eine halbe Stunde nach er Geburt der beiden ersten Kälber sichtbar wurde. "Ich bin nach einer halben Stunde wieder zurück in den Stall, weil ich schauen wollte, wie es den Kälbern und Glocke geht. Da war dann plötzlich ein drittes Kalb da. Alle drei sind gesund", berichtet er glücklich.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.