Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Trofaiach "Halbes Brauchtum": Maibaum umgeschnitten, aber liegen gelassen

In Trofaiach wurde in der Nacht auf Samstag der Maibaum umgeschnitten. Der Bürgermeister spricht von einer "halben Geschichte."

In der Nacht auf den 1. Mai wurde der Trofaiacher Maibaum umgeschnitten © Facebook: Mario Abl
 

"Umschneiden, mitnehmen und auslösen - das wäre vollendetes Brauchtum gewesen. Aber nur umschneiden allein ist kein Brauchtum, bei uns ist das ja eine halbe Geschichte", meint Mario Abl, Bürgermeister von Trofaiach, zum Vorfall am Wochenende. In der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai haben bisher noch unbekannte Täter den Maibaum in der Stadtgemeinde umgeschnitten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren