Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fall für Arbeiterkammer Streiterei um Storno statt Traumurlaub

Ein Ehepaar aus der Region Leoben musste in der Coronakrise seine Kreuzfahrt stornieren. Nun will niemand die Anzahlung rückerstatten - Reisebüro und Veranstalter schieben sich gegenseitig die Verantwortung zu.

Wegen der Coronakrise trat das Ehepaar aus dem Bezirk Leoben die Kreuzfahrt nicht an © Sujet: stock.adobe.com/Mariusz Blach
 

Durch die Coronakrise fiel so manche Traumreise ins Wasser. In den vergangenen Tagen und Wochen schlugen bei der Arbeiterkammer in Leoben verstärkt Problemfälle auf, die mit der Stornierung von Urlaubsreisen rund um die Coronakrise zu tun hatten. Wie etwa auch die Kreuzfahrt, die ein Ehepaar aus dem Bezirk Leoben frühzeitig gebucht hatte. Bereits Anfang Jänner des vergangenen Jahres – vor dem Ausbruch der Coronakrise in Europa – hatte sich das Ehepaar dafür entschieden, die Kreuzfahrt zu buchen, die erst Ende Oktober bis Mitte November anzutreten gewesen wäre.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.