Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Ehemalige Baumax-Halle in Leoben wird als Quartier für 150 Asylwerber reaktiviert

In den kommenden Tagen wird das Innenministerium 150 Asylwerber in der ehemaligen Baumax-Halle in Leoben-Lerchenfeld unterbringen. Bürgermeister Kurt Wallner fordert Behörde auf, dafür zu sorgen, dass die Asylwerber wegen der Corona-Krise das Gelände nicht verlassen dürfen.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel