Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SPÖ-Bürgermeister im Bezirk LeobenZuspruch für Pamela Rendi-Wagner, Kritik an Kurt Wallner

Die Basisabstimmung der SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner und die Aussagen von Leobens Bürgermeister Kurt Wallner, sorgen bei SPÖ-Politikern in der Region für Gesprächsstoff.

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner (M.) besuchte 2019 Eisenerz © SPÖ/Kurt Prinz
 

Ich finde es mutig, dass Pamela Rendi-Wagner so eine Abstimmung über ihre Person durchführen lässt“, erklärt Christine Holzweber, seit 2009 die erste SPÖ-Bürgermeisterin im Bezirk Leoben. „Ich finde es auch gut, denn in unseren Programmen ist auch fixiert, dass wir mehr Mitgliederbeteiligung haben wollen“, fährt sie fort.

Kommentare (3)

Kommentieren
erz1
1
4
Lesenswert?

Versteh nicht

warum sie diese Vertrauensfrage stellt. Frau PRW bräuchte nur ihre Ohren aufmachen, dann wüsste sie was sie zu tun hat. PRW ist sicher eine sehr gescheite Frau und eine gute Medizinerin aber für die Politik ist nicht geschaffen. Tut mir leid liebe PRW.

dfd4041a4e57b04e882bf4009f4ffe54
3
2
Lesenswert?

Faschingssitzung

👎Die SPÖ stürzt ohnehin total ab.

wiesengasse10
1
8
Lesenswert?

Ich kann Hrn. Wallner verstehen...

....denn ich erinnere mich gut an eine Elefantenrunde vor der letzten Wahl im TV: Die Moderatorin bat alle Kandidaten um eine kurze Antwort zu folgender Frage: "Soll Österreich Bootsflüchtlinge aus dem Mittelmeer aufnehmen ?" Kurz: "Nein!" Richtig aggressiv und angrifflustig,beinahe schrie sie Hrn. Kurz entgegen: "Aber das sind ja nur 14 ! Nuuur Viierzeehn !" Das ist eine Pam-Antwort auf die Sorgen und Ängste der Bürger. So gehts nicht, so gewinnst keine Stimmen, so vetreibst du sogar Rot-Symathisanten, bloß um die (immer weniger werdenden) Erzroten zu hofieren... das meint Hr. Wallner, und da hat er Recht.