Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Matratzenbrand in LeobenBrandmelder verhinderte Schlimmes

Freitagabend geriet in einem Studentenheim in Leoben eine Matratze in Brand. Verletzt wurde niemand. 

Ein Brandmelder verhinderte in Leoben Schlimmeres © Jürgen Fuchs
 

Gegen 22.30 Uhr befand sich Freitagabend ein 26-Jähriger aus dem Bezirk Leoben alleine in seinem Zimmer in einem Studentenheim und behandelte seine Rückenschmerzen mit einer elektrischen Infrarotwärmelampe. Zur Bestrahlung legte er sich in sein Bett.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren