Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Köpfe des JahresHelmut Clemens: Neuen, ganz speziellen Werkstoffen auf der Spur

Der mehrfach ausgezeichnete Forscher Helmut Clemens hat sich der Suche nach neuen Werkstoffen, die besonderen Belastungen standhalten, verschrieben - und sich dafür den Sieg in der Kategorie "Wirtschaft und Forschung" geholt.

Helmut Clemens, Sieger der Kategorie "Wirtschaft und Forschung" © Juergen Fuchs
 

Geboren in Klagenfurt, nahm der Forscher Helmut Clemens (63) einen für Kärntner typischen Weg: Er ging in die Steiermark. Erst, um an der Montanuniversität Leoben Werkstoffwissenschaften zu studieren. Dann, um nach Umwegen bei den Plansee-Werken in Tirol und an den Universitäten Stuttgart und Kiel sowie dem Helmholtz Zentrum Geesthacht, im Jahr 2003 in die Montanstadt zurückzukehren: Als Professor für Metallkunde und metallische Werkstoffe ist er neuen Werkstoffen, die besonderen Belastungen standhalten müssen, auf der Spur.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren