AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Köpfe des JahresHelmut Clemens: Neuen, ganz speziellen Werkstoffen auf der Spur

Der mehrfach ausgezeichnete Forscher Helmut Clemens hat sich der Suche nach neuen Werkstoffen, die besonderen Belastungen standhalten, verschrieben - und sich dafür den Sieg in der Kategorie "Wirtschaft und Forschung" geholt.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Helmut Clemens, Sieger der Kategorie "Wirtschaft und Forschung" © Juergen Fuchs
 

Geboren in Klagenfurt, nahm der Forscher Helmut Clemens (63) einen für Kärntner typischen Weg: Er ging in die Steiermark. Erst, um an der Montanuniversität Leoben Werkstoffwissenschaften zu studieren. Dann, um nach Umwegen bei den Plansee-Werken in Tirol und an den Universitäten Stuttgart und Kiel sowie dem Helmholtz Zentrum Geesthacht, im Jahr 2003 in die Montanstadt zurückzukehren: Als Professor für Metallkunde und metallische Werkstoffe ist er neuen Werkstoffen, die besonderen Belastungen standhalten müssen, auf der Spur.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.