AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KalwangWerke von Nitsch, Brus und Rainer sind in Kalwang zu sehen

Eine besondere Ausstellung „Wie kommt Johann zu Hermann?“ erwartet Kunstinteressierte ab Samstag, dem 12. Oktober, im Ärztehaus Kalwang.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Zu sehen sind auch Arbeiten des Mauterner Künstlers Gottfried Leitner © Andrea Walenta
 

Hermann Nitsch, Günter Brus, und Arnulf Rainer. Klingende Namen der Kunstwelt, die sich kommenden Samstag auftut. Nein, nicht in Wien oder Graz, sondern in der Marktgemeinde Kalwang. Wie das?
Nun, den Anlass für die Ausstellung „Wie kommt Johann zu Hermann?“ gab der ehemalige Malermeister und Kalwanger Kunstsammler Johann Pichler, der sich gemeinsam mit seiner Frau Monika der bildenden Kunst verschrieben hat.
Ihr Interesse gilt vor allem der heimischen Kunstszene. „Uns macht es seit Jahrzehnten Spaß, mit Kunst zu beschäftigen. Es ist für uns wichtig, uns mit schönen Dingen zu umgeben. Und immer wieder finden wir etwas, was uns gefällt. Da ist es schwer, sich zu entscheiden“, meinen die beiden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren