Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vier VerletzteGleinalmtunnel: Zwei Unfälle innerhalb weniger Stunden

Gleich zwei Mal musste der Gleinalmtunnel heute gesperrt werden: Am Vormittag krachte es nahe des Nordportals. Kurz nach Mittag kam es dann zu einem weiteren Frontalzusammenstoß.

Der erste Unfall passierte kurz nach 10 Uhr im Gleinalmtunnel
Der erste Unfall passierte kurz nach 10 Uhr im Gleinalmtunnel © Feuerwehr St. Michael
 

Bereits am Vormittag kam es an der Nordeinfahrt des Gleinalmtunnels zu einem Frontalzusammenstoß. Ein 63-jähriger Deutscher war Richtung Süden unterwegs und kam vermutlich aufgrund von Übermüdung mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit dem Pkw einer 69-jährigen Lenkerin aus Graz-Umgebung, beide Lenker wurden unbestimmten Grades verletzt. Dem nachfolgenden Auto mit zwei schwedischen Insassen gelang es noch rechtzeitig anzuhalten. Das dritte Fahrzeug - gelenkt von einem 53-jährigen Deutschen  - fuhr hingegen  auf. Dabei wurde die schwedische Lenkerin(62)  unbestimmten Grades verletzt.